6. Europäische Standbeutel-Konferenz - ökonomisch und ökologisch

Dienstag/Mittwoch, 11. September / 12. September 2018
Termin in Outlook eintragen
Steigenberger Hotel Am Kanzleramt
Ella-Trebe-Straße 5, 10557 Berlin
Webseite des Hotels öffnen
PC-09-18

Entscheider/Geschäftsführer aus Verpackungstechnik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, Entwicklung sowie Key-Accountmanager

Stufe 2 - Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht Voraussetzung

Der Standbeutel, Standbodenbeutel oder SUP (Stand Up Pouch) bekommt nicht nur mehr Regalfläche in den Märkten sondern auch mehr Anerkennung beim Verbraucher und Produzenten gleichermaßen.
• Warum passiert das so? Ist der Pouch günstiger, besser oder einfach nur trendy?
• Warum entscheiden sich immer mehr Marken wie z.B. Kellog´s für den Standbeutel?
• Weshalb verdrängt der Beutel seit seiner Erfindung in den 1950er Jahren immer mehr Blechdosen, Gläser und jetzt sogar Faltschachteln und andere Beutel aus den Supermärkten?
• Warum ist er bei Sterilisation ebenso beliebt wie bei Aseptischer Abfüllung?
• Und last but not least: Was sagen Entsorger und Recycler eigentlich zum Beutel?
Viele Fragen, die wir Referenten aus der Branche der Lebensmittel, Packmittel aber auch Rohstoff- und Entsorgungsindustrie gestellt haben. Ihre Antworten und ein wahres Feuerwerk von Ideen und neuen Applikationen für und mit dem Standbeutel erhalten Sie bei der diesjährigen Europäischen Standbeutelkonferenz in Berlin.
Nutzen auch Sie den Treffpunkt der europäischen Standbeutelerzeuger und Verarbeiter für neue Konzepte. Treffen Sie das Who is Who der Branche und diskutieren Sie in einem angenehmen Ambiente im Steigenberger Hotel am Kanzleramt. Zudem finden Sie Anregungen in der Ausstellung im Foyer ausgewählter Unternehmen, die etwas zum Thema Standbeutel beitragen möchten. Die Veranstaltung wird simultan deutsch-englisch und englisch-deutsch übersetzt.

Interviews 5. Standbeutel-Konferenz

Bewertungen:

80 Bewertungen dieser Veranstaltungsreihe
Bewertung: 4.4 / 5

Blog Einträge:

Medien:

5 Fachartikel über diese Veranstaltungsreihe
Inno-Letter Inno-Letter
Neues vom Standbeutel Die Entwicklung der letzten Jahre mit Ausblick bis 2018
Inno-Letter Inno-Letter
Inno-Letter Inno-Letter
Inno-Letter Inno-Letter
Bericht PC-10-09 Bericht PC-10-09
Gute Wachstumsaussichten für SUP Internationale Konferenz zu Standbodenbeuteln

Rezensionen:

15 Rezensionen dieser Veranstaltungsreihe
Anonym

Alles gut wie immer

Stefan Eitze Feldmuehle Uetersen GmbH

Sehr gute Organisation. Viel Zeit zum Kontakteknüpfen. Breitgefächerte Themenauswahl die insbesondere auch für Branchenneulinge interessant und nützlich ist.

Anonym

Ein Stelldichein der Verpackungsbranche - Diese Veranstaltung ist für unsere Branche Verpackungen mit flexiblen Folien wesentlich. Der Austausch während und nach der Konferenz ist eine wesentliche Befruchtung für meinen Arbeitsalltag, die Vorträge sind, wenn nicht immer neu im Inhalt, so immer spannend in ihrer Ausrichtung. Einfach nur : Weitermachen , liebe Innoform, und Dank an Karsten Schröder, der uns allen diese Plattform bietet.

Anonym

Interessante Teilnehmer, gemischte Vorträge - Für mich stehen die Kontakte dieser Veranstaltung an erster Stelle. Die Vorträge sind gut gemischt, wobei teilweise mehr die Firma im Vordergrund steht als das Thema an sich.

Anonym

First time but positively surprised - Presentation style and content on a high level. One of the rare forums withot the single moment with a feeling "waste of time"

Thomas Fischer Herrmann Ultraschalltechnik GmbH & Co. KG

Der Branchentreff für SUP Verarbeiter - Es war wieder einmal eine gelungene Veranstaltung. Der Tagungsort, die Organisation und die Unterkunft lassen keine Wünsche offen. Karsten Schröder als Moderator ist allein schon die Teilnahme wert. Die Beiträge waren zum größten Teil sehr gut und nah am Thema dran - ich konnte wieder viele neue Ideen und Anregungen mitnehmen. Nicht zuletzt boten die großzügigen Pausen und die beiden Abendveranstaltungen ausreichend Möglichkeit zur Vernetzung. Weiter so! Ich würde mir für die Zukunft mehr Teilnehmer aus den SUP-verarbeitenden Unternehmen wünschen. Präsentationen seitens Endanwender, wie die von Herrn Melchior (Reckitt Benckiser) sollten noch stärker im Vordergrund stehen. Diese Konferenz ist doch die ideale Platform, um alle in einen Saal zu bringen und die Themen rund um Erfahrungen, Anforderungen und Zukunft zu besprechen.

Konrad Beretitsch SOMIC Verpackungsmaschinen GmbH & Co. KG

Weiter so - es war eine interessante Veranstaltung - hat Spaß gemacht. Danke für die Gelegenheit auch mal die Endverpackung vorstellen zu dürfen!

Anonym

Orga Tagung: gut Zeitrahmen Tagung: sehr gut Auswahl der Referenten: gut Vorträge der Referenten: inhaltlich sehr gut bis durchschnittlich Location: gut Stimmung: positiv entspannt Anmerkung: leichtes Chaos beim Mittagessen, zu geringer Platz

Anonym

Networking sehr gut - Guter Überblick über Markt und Martkentwicklung als auch technologisch sehr interessante Themen.

Gert Hachmeister ZIP-PAK EUROPE

Firmenpraesentationen - Einige Vortraege hatten zu sehr den Charakter von Firmen-Praesentationen! Der gesellige Abend bot m.M.n. nicht genuegend Moeglichkeiten zum Austausch unter den Gaesten, da die Einrichtung des Gastro-Betriebes zu Cliquen-Bildung veranlasste! Branchen-Neulinge hatten daher nur wenig Gelegenheit, sich mit bisher Unbekannten auszutauschen und bekannt zu machen!

Volker Schwarz Werner & Mertz GmbH

Eindruck zu meiner 1.Veranstaltung - Die Themen und Vorträge waren gut verteilt, jedoch fehlte es mir an der nötigen Tiefe und konkreten Darstellungen einer möglichen Umsetzung. Das sich Lieferanten vorstellen ist zwar ok, jedoch kann ich dies auch in einem persönlichen Gespräch und dazu noch tiefer hinterfragen.

Volker Schwarz Werner & Mertz GmbH

Meine 2. Veranstaltung - Die Themen und Vorträge waren wiederum gut verteilt, die nötigen Tiefe und konkreten Darstellungen der möglichen Umsetzungen waren vorhanden.

Matthias Lampe Nordenia International Development GmbH

Durchschnitt - Bei vorherigem Kenntnisstand über die Herstellung von Standbodenbeuteln und deren Strukturen war leider nicht viel neues in dem Programm.

Peter Geisler KWH Plast Schur Flexibles Ltd

Lebenszyklus einer Verpackung - insges. eine informative Veranstaltung die "vom Rohstoff bis zur Entsorgung" noch ausbaufähig ist um alle Facetten in der Kette zu erfassen. "Nachhaltigkeit" ist sicherlich ein wesentlicher Teil dieser Gesamtbetrachtung, aber der Weg zur Nachhaltigkeit führt über viele oft kleine Schritte des Lebenszyklus einer Verpackung und endet ja nicht beim Müll, sondern per Definition "als Wertstoff". Und es gilt auch hier "es kommt darauf an, was man daraus macht".

Anonym

tolle Themen und Vorträge - schön international - Im Vergleich zu 2009 ist inhaltlich und organisatorisch eine erhebliche Verbesserung zu erkennen – ich komme wieder.

Medienpartner: