3. Expertentreff Verpackungsdruck - Veredelung

Mittwoch/Donnerstag, 22. November / 23. November 2017
Termin in Outlook eintragen
VD-11-17

Entscheider der Zulieferer, Drucker, Hersteller und Abpacker wie Food-Industrie und Non-Food Industrie

Stufe 2 - Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht Voraussetzung

Mit modernen Druckverfahren lassen sich nicht nur naturgetreue Motive reproduzieren und attraktive Produkthighlights setzen. Diverse Veredelungsformen im weitestenen Sinne prägen heute die Anfragen von Handelsunternehmen und Markenartiklern. Natürlich geht es primär um Optik, aber zunehmend auch um Haptik und Zusatznutzen wie Fälschungssicherheit, aktive Funktionen von Verpackungen oder ihre 100prozentige Nachverfolgbarkeit. Qualität ist heute schlichtweg zu einer Mindestanforderung geworden und kein Alleinstellungsmerkmal.

Insbesondere die fortschreitende Digitalisierung erlaubt neue Marketingideen bis hin zu neuen Geschäftsmodellen. Noch sind es meist Einzelfälle wie Geschenkartikel, die individuell bebildert werden können, die mit Wunschmotiv gedruckte Müsliverpackung in der Müslithek oder elektronisch getunte Verpackungen, die leuchten oder sprechen. Doch all diese lassen erahnen wohin die Reise gehen kann. Was bleibt Spezialität und was schafft den Sprung in den Massenmarkt? Welche Veredelungstrends sind es, die für Verpackungsdrucker, Folienproduzenten, Farbhersteller und Weiterverarbeitungsprozesse wie das Kaschieren relevant sind?
Sind Spezialeffekte mit 12 Farbwerken und 2 Druckverfahren die Zukunft, oder wird sich eine weitere Effizienzsteigerung durch Standardisierung und weniger Farben durchsetzen? Ist eine eindeutige Ausrichtung bereits heute Garant oder Gefahr für eine erfolgreiche Zukunft?
Oder entwickelt sich doch alles ganz anders und es dreht sich bald primär um Kreislaufwirtschaft, wie es Politik und Medien schon heute zunehmend fordern? Müssen wir das Drucken ganz neu einordnen und hypthetisch gesprochen sogar die Druckfarbe wieder verwenden?
Diese Fragen Diskutieren Referenten namhafter Unternehmen aus Herstellung, Forschung und Marketing gemeinsam. Die einen setzen auf Spezialitäten und Trends auf Seiten der Einkäufer die anderen auf strikte Standardisierung.
Selstvertändlich liegt der Fokus aber auch auf kleinen und großen Innovationen n der Drucktechnik selbst.Auch Tipps und Handwerkszeug für Drucksaal und Vorstufe werden nicht fehlen.
Nutzen Sie auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, Kontakte zu pflegen und neue zu knüpfen. Wir bieten zum dritten Mal eine kollegiale Atmosphäre mit spannenden Themen rund um das Thema Verpackungsdruck zu allen relevanten Druckverfahren wie Flexo-, Tief-, Offset- und Digitaldruck. Denn wir schaffen die Gesichter der Marken mit den optimalen Technologien.

Bewertungen:

31 Bewertungen dieser Veranstaltungsreihe
Bewertung: 4.5 / 5

Blog Einträge:

Medien:

1 Fachartikel über diese Veranstaltungsreihe

Rezensionen:

9 Rezensionen dieser Veranstaltungsreihe
André Salié ACTEGA Terra GmbH

bewährtes Konzept - Das bewährte Veranstaltungskonzept trägt auch Themen, die eher von Veränderung geprägt sind. Grund dafür sind aus meiner Sicht die sehr gute Vorbereitung, die Vortragenden sowie die "Community", die es gut aushält, Themen auch mal kontrovers zu diskutieren.

Frank Beuleke X-Rite GmbH

Gelungene Veranstaltung - Gewohnt gute Organisation und Zusammenstellung der Präsentationen. Viele Gelegenheiten für kleinere Gespräche unter den Teilnehmern. Runde Abendveranstaltung.

Johan Kraus Constantia Teich GmbH

Stefan Beilenhof hat wieder eine ausgezeichnete Auswahl an Vortragenden getroffen. Die Referate waren gut auf einander abgestimmt und inhaltlich sehr Aktuell. Weiter so!

Tim Probsthain Wentus Kunststoff GmbH

Sehr gutes Symposium - Eine wirklich gelungene Fachtagung mit fachlich und sachlich sehr gutem Inhalt. Gerne wieder :-)

Wolfgang Schubert SCHUBERT GMD Industrieberatung

viel gelernt

Ole Rolff abc packmedia GmbH & Co. KG

Überdurchschnittlich interessante Beiträge und super Organisation - Es ist bei solchen Tagungen ja meist so, dass 3-4 Themen vom Titel her interessant erscheinen und man aus 1-2 davon dann am Ende tatsächlich etwas mitnimmt. Hier war es umgekehrt. 3-4 Vorträge (von 13) erschienen mir vom Thema her nicht interessant und aus 1-2 habe ich keine neuen Erkenntnisse mitgenommen. Insofern wurde mir sehr viel geboten für das viele Geld. Der erweiterte Fokus auf mehrere Druckverfahren sollte beibehalten werden. Die Organisation und Location ist ohnehin immer klasse und das Publikum ist eine Mischung aus alten Kontakten und immer wieder auch neuen Gesichtern.

Oliver Wolf Siegwerk Büding GmbH

Vier Druckverfahren eine Lösung?! - Sehr interessante Vorträge, gut organisiert und strukturiert. Freu mich auf das nächste mal.

Anonym

Interessante Vorträge - Interessante Teilnehmerrunde - lockeres und gutes Ambiente

Michael Günther D.&W. FLEXO-MANUFAKTUR GMBH & CO. KG

Osnabrück 2015 - Als Wiederholungstäter (Teilnehmer) hat mich dieses Meeting wiedermal überrascht. Ausser der tollen Organisation und der grossen Teilnehmerzahl, waren auch die Referenten gut drauf und es hat inhaltlich doch einige interessante Informationen gegeben. Solch eine Veranstaltung zeigt auch, dass man durch die rasche Entwicklung sehr genau über den Tellerrand schauen sollte. Flexo, Tief, Offset oder Digitaldruck, jedes Druckverfahren hat seine Berechtigung und seine Stärken.